MdP – BUNDESTAGSWAHL: INFOS DIREKT AN DER QUELLE GEZAPFT – Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW)

Nachdem es in den Sozialen Netzwerken bei den Kommentaren zum „TV Duell“ nur so vor der Anmerkung wimmelt, dass viel zu wenig über Digitalisierung gesprochen wurde, empfehle ich dieses hervorragende und umfassende Papier des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW).

Download Wahlprüfsteine des BVDW zur Bundestagswahl 2017: Klicken Sie diesen Link

MdP – BTW 2017: INFOS DIREKT AN DER QUELLE GEZAPFT: Verband der Automobilindustrie (VdA) – Mobilität und Wachstum

bundestagswahl-2680312_1920Inhalte Bundestagswahl 2017: In dieser MdP – Serie werden Sie die Positionen der wichtigsten Parteien, aber auch der Wirtschaft und Verbände zur Bundestagswahl 2017 kennenlernen. Hier geht es nicht um Schlagworte, sondern um die ausführlichen Positionen, also eher etwas für politische Profis. Wir verzichten auf Kommentare oder Zusammenfassungen. Hier geht es darum sich direkt mit den Originalen zu befassen. No Fake News and No Manipulated News.

 

Positionen der Wirtschaftsverbände
Die Kommunikation zwischen Politik und Wirtschaft in Deutschland ist in den letzten beiden Jahrzehnten erheblich professioneller geworden. Auch die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft machen hier keine Ausnahme. Ganz im Gegenteil, sie erbringen an der Schnittstelle von Politik, Verwaltung und Wirtschaft eine hervorragende Leistung.

Wahlprogramme der Parteien sind B2C Kommunikation –
Politische Papiere der Wirtschaftsverbände sind B2B Kommunikation
Da die Wahlprogramme der Parteien sich direkt an den einzelnen Wähler richten sind diese quasi ein Produkt der B2C Kommunikation. Die Informationen, Ideen, Anregungen und Inspirationen der Wirtschaftsverbände richten sich hingegen an politische Profis und sind ein Produkt aus der B2B Kommunikation. Diese sind dadurch eine hervorragende Quelle, um sich über die wirklich wichtigen politischen Themen und Debatten in unserer Gesellschaft zu infomieren.

Verband der Automobilindustrie (VdA)
PKW sind das Aushängeschild der deutschen Wirtschaft. Über 700.000 Menschen sorgen dafür, dass auch in Zukunft VW, BMW, Daimler und Co. ordentliche Ergebnisse auf vier Rädern abliefern . Dabei entfallen die Arbeitsplätze nicht nur auf die sieben großen Automobilhersteller (Daimler, BMW, Smart, Porsche, Opel, VW und Audi), sondern auch auf ihre Zulieferfirmen und Autowerkstätten. Die politisch-administrativen Interessen der gesamten Automobilbranche werden vom Verband der Auto der Automobilindustrie geführt, gebündelt und koordiniert.

VdA – Kompendium zu Mobilität und Wachstum
Im Hinblick auf die Bundestagswahl hat der VdA ein Kompedium zu Mobiltät und Wachstum erstellt, das die politischen Positionen der Automobil Branche umfassend und tiefgehend darstellt. Ich kann das Studium nur empfehlen. Unter dem folgenden Link kann dieses Kompendium herunter geladen werden:

Broschueren_Gestaltungsrichtlinien_A5_Titel_1.2017-05-03-15-58-44

https://www.vda.de/de/services/Publikationen/mobilit-t-und-wachstum.html

 

MdP – BTW 2017: INFOS DIREKT AN DER QUELLE GEZAPFT: Union – Das Regierungsprogramm

bundestagswahl-2680312_1920Inhalte der Bundestagswahl 2017: In dieser MdP – Serie werden Sie die Positionen der wichtigsten Parteien, aber auch der Wirtschaft und Verbände zur Bundestagswahl 2017 kennenlernen. Hier geht es nicht um Schlagworte, sondern um die ausführlichen Positionen, also eher etwas für politische Profis. Wir verzichten auf Kommentare oder Zusammenfassungen. Hier geht es darum sich direkt mit den Originalen zu befassen. No Fake News and No Manipulated News.

 

Die Union
Fangen wir mit der Union an. Im folgenden finden sich zwei Links, die Sie nutzen können, um direkt zu den Dokumenten zu kommen:

images

Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben. Regierungsprogramm 2017 -2021 (komplette Version)

Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben. Kurz & knapp – Kernpunkte des Regierungsprogramms

MdP – OPINION: Kleine Anmerkung zum aktuellen Wahlplakat der Marxistisch-Leninistischen Partei (MLPD)

Müsste es nicht richtigerweise „International-Sozialistische Liste“ heissen? 

Als ich dieses Plakat gestern das erste Mal gesehen habe, ist mir der Begriff „Internationalistische Liste“ aufgefallen.

Ich denke, die MLPD hat diesen Begriff bewusst gewählt, um das eigentlich Gemeinte, nämlich „International-Sozialistische Liste“ zu vermeiden.

Bei dieser korrekteren Wortwahl wäre wohl die Richtigkeit des Kurt Schumacher (SPD Parteivorsitzender von 1946 bis 1952) zugeschriebene Zitats, dass „Kommunisten nur rot-lackierte Nazis sind“ zu offensichtlich gewesen.

An dieser Stelle will ich auf eine zu differenzierte Analyse des Verhältnisses von Sozialismus und Kommunismus nicht eingehen, sonst wird das Offensichtliche nur vernebelt.

download (6)