MdP – TECHNOLOGIES: Technikoffenheit bei alternativen Antriebsformen – Wasserstoff – Brennstoffzelle

Die politische Diskussion über die Mobilität der Zukunft wird derzeit, vor allem auch in Deutschland, sehr auf die elektrische Antriebsform verengt. Aber Politik sollte Vorgaben für zu erreichende Grenzwerte machen, aber dabei – ordnungspolitisch korrekt – technolgieoffen sein. Deshalb hier ein interessanter Artikel von futurism.com über die Wasserstoff Brennzelle bei Mercedes. More to come…

Mercedes-benz-3

Hier schon mal das Intro des englischsprachigen Artikels:

German automobile manufacturer Mercedes Benz will unveil a production-ready version of its promised hydrogen fuel SUV next week. This would put Mercedes side-by-side Honda and Toyota as the first giant car makers with hydrogen vehicles on the roads.

Klicken Sie auf das Bild oder diesen Link, um zu dem Artikel bei futurism.com zu kommen

MdP – BUNDESTAGSWAHL: Gesundheit und Wohlstand – Lösungsbeiträge der forschenden Pharma-Unternehmen zur Bundestagswahl 2017 (vfa)

Die forschenden Pharma Unternehmen haben ein sehr lesenswertes Dokument zur Bundestagswahl angefertigt. Ich empfehle die Lektüre.

 

 

Hier schon mal die Einleitung in das Dokument „Gesundheit und Wohlstand“ des Verbandes der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa)

Zwei Dinge sind den meisten Menschen besonders wichtig: Gesundheit und Wohlstand. Zu beiden tragen die forschenden Arzneimittelunternehmen in Deutschland erheblich bei.

Sie erforschen, produzieren und vertreiben innovative, wirksame und sichere Medikamente. Wir brauchen sie, um gesund zu bleiben, wieder zu werden oder zumindest bestmöglich mit einer Erkran-kung leben zu können. Und sie schaffen viele hochwertige Arbeitsplätze und Steuereinnahmen. Wir brauchen sie, um den wirtschaftlichen Wohlstand unseres Landes zu erhalten und auszubauen. Ein rohstoffarmes Land wie Deutschland ist besonders stark auf innovative Branchen angewiesen. Deutschland war bisher ein guter Standort für Pharmaforschung und -produktion. Und die meisten Patientinnen und Patienten konnten bisher die Arzneimittel bekommen, die sie benötigten. Doch wir dürfen uns nicht auf der Vergangenheit ausruhen.

Klicken Sie diesen Link, um zum Download des vfa zu gelangen

 

MdP – BUNDESTAGSWAHL: INFOS DIREKT VON DER QUELLE GEZAPFT – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) „Wahlprüfsteine 2017“

Wer sich mit der digitalen Transformation Deutschlands ernsthaft befassen will, der sollte sich die Wahlprüfsteine 2017 des ZVEI nicht entgehen lassen. Hier schon mal das Intro: 

csm_Publikation_ZVEI-Wahlpruefsteine-2017_b35c0dc6d1​“In den ZVEI-Wahlprüfsteinen 2017 legt die Elektroindustrie ihre Forderungen an den 19. Deutschen Bundestag dar. Mit der digitalen Transformation gehen erhebliche gesellschaftliche Möglichkeiten einher. Die Positionen verstehen sich als Angebot an die Politik, gemeinsam die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen, um in einer smarten, hochvernetzten Welt am Standort Deutschland weiterhin ein hohes Maß an Wertschöpfung zu ermöglichen.​​“

 

 

Klicken Sie diesen Link oder auf das Bild um direkt zu der Publikation des ZVEI zu gelangen

MdP – BUNDESTAGSWAHL: INFOS DIREKT AN DER QUELLE GEZAPFT – Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW)

Nachdem es in den Sozialen Netzwerken bei den Kommentaren zum „TV Duell“ nur so vor der Anmerkung wimmelt, dass viel zu wenig über Digitalisierung gesprochen wurde, empfehle ich dieses hervorragende und umfassende Papier des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW).

Download Wahlprüfsteine des BVDW zur Bundestagswahl 2017: Klicken Sie diesen Link

MdP – BTW 2017: INFOS DIREKT AN DER QUELLE GEZAPFT: Verband der Automobilindustrie (VdA) – Mobilität und Wachstum

bundestagswahl-2680312_1920Inhalte Bundestagswahl 2017: In dieser MdP – Serie werden Sie die Positionen der wichtigsten Parteien, aber auch der Wirtschaft und Verbände zur Bundestagswahl 2017 kennenlernen. Hier geht es nicht um Schlagworte, sondern um die ausführlichen Positionen, also eher etwas für politische Profis. Wir verzichten auf Kommentare oder Zusammenfassungen. Hier geht es darum sich direkt mit den Originalen zu befassen. No Fake News and No Manipulated News.

 

Positionen der Wirtschaftsverbände
Die Kommunikation zwischen Politik und Wirtschaft in Deutschland ist in den letzten beiden Jahrzehnten erheblich professioneller geworden. Auch die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft machen hier keine Ausnahme. Ganz im Gegenteil, sie erbringen an der Schnittstelle von Politik, Verwaltung und Wirtschaft eine hervorragende Leistung.

Wahlprogramme der Parteien sind B2C Kommunikation –
Politische Papiere der Wirtschaftsverbände sind B2B Kommunikation
Da die Wahlprogramme der Parteien sich direkt an den einzelnen Wähler richten sind diese quasi ein Produkt der B2C Kommunikation. Die Informationen, Ideen, Anregungen und Inspirationen der Wirtschaftsverbände richten sich hingegen an politische Profis und sind ein Produkt aus der B2B Kommunikation. Diese sind dadurch eine hervorragende Quelle, um sich über die wirklich wichtigen politischen Themen und Debatten in unserer Gesellschaft zu infomieren.

Verband der Automobilindustrie (VdA)
PKW sind das Aushängeschild der deutschen Wirtschaft. Über 700.000 Menschen sorgen dafür, dass auch in Zukunft VW, BMW, Daimler und Co. ordentliche Ergebnisse auf vier Rädern abliefern . Dabei entfallen die Arbeitsplätze nicht nur auf die sieben großen Automobilhersteller (Daimler, BMW, Smart, Porsche, Opel, VW und Audi), sondern auch auf ihre Zulieferfirmen und Autowerkstätten. Die politisch-administrativen Interessen der gesamten Automobilbranche werden vom Verband der Auto der Automobilindustrie geführt, gebündelt und koordiniert.

VdA – Kompendium zu Mobilität und Wachstum
Im Hinblick auf die Bundestagswahl hat der VdA ein Kompedium zu Mobiltät und Wachstum erstellt, das die politischen Positionen der Automobil Branche umfassend und tiefgehend darstellt. Ich kann das Studium nur empfehlen. Unter dem folgenden Link kann dieses Kompendium herunter geladen werden:

Broschueren_Gestaltungsrichtlinien_A5_Titel_1.2017-05-03-15-58-44

https://www.vda.de/de/services/Publikationen/mobilit-t-und-wachstum.html

 

MdP – SMARTE KOMMUNEN UND STÄDTE: – Wieso ist dieses Thema für die Bürger, die Politik und Wirtschaft in Deutschland so wichtig?

Wieso sind SMARTE STÄDTE UND KOMMUNGEN in Deutschland für uns Bürger, die Politik und die Wirtschaft so wichtig?

 

city-megalopolis-future-6797

Kommunen und Städte sind die Motoren einer modernen Gesellschaft. Sie sind die Antriebskraft für die globale Wirtschaft, aber verbrauchen dadurch auch große Mengen an Ressourcen. Sie beherbergen schon heute die Mehrheit der Weltbevölkerung und sie verursachen natürlich Emissionen.

In Bayern, Deutschland, Europa und weltweit wird die Bedeutung der Städte noch weiter steigen. Die entsprechenden Prognosen sind in der nachstehenden Infografik gut zusammengefasst. Diese wurde übrigens von visualcapitalist.com angefertigt und publiziert.

Why Cities

Diese Prognose bezieht sich nur auf Großstädte wie wir sie heute kennen.  Während unserer Lebenszeit werden vor allem in Afrika und Asien Mega-Städte entstehen, in der über 50 Millionen Menschen leben werden. Diese Mega-Cities werden mehr Nahrung, Energie und Materialien verbrauchen als die meisten Nationalstaaten.

Deutschland kann die Technologien liefern, um diese Metropolen lebenswert und managebar zu machen. Allerdings müssen wir hierzu auch unsere hiesigen Städte mit diesen Technolgien ausstatten um im globalen Vertrieb glaubwürdig zu sein. Am Beispiel des Transrapids sieht man, was passiert, wenn dies nicht geschieht.

Also, lasst uns das Thema angehen und unsere Städte smarter machen, auch wenn Sie vielleicht (und zum Glück) nicht so aussehen, wie die Mega Städte.

images (9)

Die Zeichnung der Mega-Stadt ist auf goodfon.com von aranel publiziert worden. 

MdP – MAPS: Die Einzugs- bzw. Entwässerungsgebiete der Flüsse in Europa – ich mag diese Karte

Einzugs- bzw. Entwässerungsgebiete (Begriff aus der Hydrogeographie): 
Das durch Wasserscheiden begrenzte Gebiet, welches durch einen Fluss mit allen seinen Nebenflüssen entwässert wird. Es wird zwischen dem oberirdischen und dem unterirdischen Einzugsgebiet unterschieden.

Wonderful Map: 1.2 million Streams and 8,000 Catchment Areas  

Europe-river-basins

click this link to get to the poster version

The HD map above shows the approximately 8,000 catchment areas of Europe’s 1.2 million streams and rivers. It’s based on the Strahler Stream Order Classification System. The higher the stream order, the thicker the line. I really like this map.

The 10 Longest Rivers in Europe are:

  1. Volga – 3,692km
  2. Danube – 2,860km
  3. Ural – 2,428km
  4. Dnieper – 2,290km
  5. Don – 1,950km
  6. Pechora – 1,809km
  7. Kama – 1,805km
  8. Northern Dvina–Vychegda – 1,774km
  9. Oka – 1,500km
  10. Belaya – 1,430km

The map was created by Robert Szucs (Reddit user Fejetlenfej),
who runs GrasshopperGeography.

MdP – SMARTE KOMMUNEN UND LANDKREISE: Big Belly – Ich hoffe, dass die bald auch nach Deutschland kommen

Im Rahmen meiner Suche nach interessanten Innovationen für smarte Kommunen und Landkreise bin ich auf Big Belly gestossen.

My message to the American Company: We would be ready for the smart trash cans. We Germans are the global leaders in waste management and we need  to catch up a little, little bit in the field of digitalization. And solar and metering technologies, that’s our home turf anyway. So let’s take this to next level.


 

BIG BELLY: SMART TRASH CANS
from the LA Magazine 

Bins with Wi-Fi capability—and, in some cases, solar-powered trash compactors—are helping to make overflowing receptacles a thing of the past

Trash collection isn’t easy, but it is getting smarter. To date, the City of Los Angeles has added more than 330 high-tech Bigbelly garbage cans to its arsenal. The system, which includes bins with Wi-Fi capability—and, in some cases, solar-powered trash compactors—has been showing up in cities around the world, improving efficiency and helping to make overflowing receptacles a thing of the past.

how-l-a-works-smart-trash-cans (1)
Here’s the intel behind the design: 
1. The Solar Panel
The panel on top fuels a 12-volt battery that powers the compactor. Though lack of sunshine isn’t usually a problem in L.A., the panel doesn’t need direct light to function; even a snowy Stockholm winter wouldn’t slow it down.
2. The Mouth
The 6-by-17-inch opening allows for waste to be easily deposited but prevents access to the already-compacted trash. To get rid of that In-N-Out wrapper, you’re going to have to employ a move more like mailing a letter than making a free throw.
3. The Console
The unit isn’t all belly—it has a brain, too. Sensors gauge the bin’s fullness, and trash collectors are alerted via text message or e-mail to remove the contents. The system aggregates data about all the cans in an area to improve collection efficiency. In the future, the cans could serve as public Wi-Fi hot spots.
4. The Trash
All those Starbucks runs add up. Los Angeles County disposed of approximately 9 million tons of trash in 2012—an average of 4.7 pounds per person per day.
5. The Trash Bag
Liner bags—supplied by WasteZero and made of recycled materials­—prevent the interior from getting too gross.
6. The Compactor
The automated steel device compresses the contents, enabling pick-ups to be made less frequently, which saves time and money. The unit holds about five times what fits in a typical trash can. For areas with less foot traffic, there’s the Smartbelly model, which has the sensors but not the compactor.
7. The Exterior
Made of sheet metal with heavy-duty plastic side panels, Bigbelly is weatherized and scratch resistant. Trash collectors empty the bin by unlocking the front door with a master key.

images (4)
Source: Los Angeles Magazine, by Julia Herbst