MdP – SMARTE KOMMUNEN UND STÄDTE: – Wieso ist dieses Thema für die Bürger, die Politik und Wirtschaft in Deutschland so wichtig?

Wieso sind SMARTE STÄDTE UND KOMMUNGEN in Deutschland für uns Bürger, die Politik und die Wirtschaft so wichtig?

 

city-megalopolis-future-6797

Kommunen und Städte sind die Motoren einer modernen Gesellschaft. Sie sind die Antriebskraft für die globale Wirtschaft, aber verbrauchen dadurch auch große Mengen an Ressourcen. Sie beherbergen schon heute die Mehrheit der Weltbevölkerung und sie verursachen natürlich Emissionen.

In Bayern, Deutschland, Europa und weltweit wird die Bedeutung der Städte noch weiter steigen. Die entsprechenden Prognosen sind in der nachstehenden Infografik gut zusammengefasst. Diese wurde übrigens von visualcapitalist.com angefertigt und publiziert.

Why Cities

Diese Prognose bezieht sich nur auf Großstädte wie wir sie heute kennen.  Während unserer Lebenszeit werden vor allem in Afrika und Asien Mega-Städte entstehen, in der über 50 Millionen Menschen leben werden. Diese Mega-Cities werden mehr Nahrung, Energie und Materialien verbrauchen als die meisten Nationalstaaten.

Deutschland kann die Technologien liefern, um diese Metropolen lebenswert und managebar zu machen. Allerdings müssen wir hierzu auch unsere hiesigen Städte mit diesen Technolgien ausstatten um im globalen Vertrieb glaubwürdig zu sein. Am Beispiel des Transrapids sieht man, was passiert, wenn dies nicht geschieht.

Also, lasst uns das Thema angehen und unsere Städte smarter machen, auch wenn Sie vielleicht (und zum Glück) nicht so aussehen, wie die Mega Städte.

images (9)

Die Zeichnung der Mega-Stadt ist auf goodfon.com von aranel publiziert worden. 

MdP – SMARTE KOMMUNEN UND LANDKREISE: Big Belly – Ich hoffe, dass die bald auch nach Deutschland kommen

Im Rahmen meiner Suche nach interessanten Innovationen für smarte Kommunen und Landkreise bin ich auf Big Belly gestossen.

My message to the American Company: We would be ready for the smart trash cans. We Germans are the global leaders in waste management and we need  to catch up a little, little bit in the field of digitalization. And solar and metering technologies, that’s our home turf anyway. So let’s take this to next level.


 

BIG BELLY: SMART TRASH CANS
from the LA Magazine 

Bins with Wi-Fi capability—and, in some cases, solar-powered trash compactors—are helping to make overflowing receptacles a thing of the past

Trash collection isn’t easy, but it is getting smarter. To date, the City of Los Angeles has added more than 330 high-tech Bigbelly garbage cans to its arsenal. The system, which includes bins with Wi-Fi capability—and, in some cases, solar-powered trash compactors—has been showing up in cities around the world, improving efficiency and helping to make overflowing receptacles a thing of the past.

how-l-a-works-smart-trash-cans (1)
Here’s the intel behind the design: 
1. The Solar Panel
The panel on top fuels a 12-volt battery that powers the compactor. Though lack of sunshine isn’t usually a problem in L.A., the panel doesn’t need direct light to function; even a snowy Stockholm winter wouldn’t slow it down.
2. The Mouth
The 6-by-17-inch opening allows for waste to be easily deposited but prevents access to the already-compacted trash. To get rid of that In-N-Out wrapper, you’re going to have to employ a move more like mailing a letter than making a free throw.
3. The Console
The unit isn’t all belly—it has a brain, too. Sensors gauge the bin’s fullness, and trash collectors are alerted via text message or e-mail to remove the contents. The system aggregates data about all the cans in an area to improve collection efficiency. In the future, the cans could serve as public Wi-Fi hot spots.
4. The Trash
All those Starbucks runs add up. Los Angeles County disposed of approximately 9 million tons of trash in 2012—an average of 4.7 pounds per person per day.
5. The Trash Bag
Liner bags—supplied by WasteZero and made of recycled materials­—prevent the interior from getting too gross.
6. The Compactor
The automated steel device compresses the contents, enabling pick-ups to be made less frequently, which saves time and money. The unit holds about five times what fits in a typical trash can. For areas with less foot traffic, there’s the Smartbelly model, which has the sensors but not the compactor.
7. The Exterior
Made of sheet metal with heavy-duty plastic side panels, Bigbelly is weatherized and scratch resistant. Trash collectors empty the bin by unlocking the front door with a master key.

images (4)
Source: Los Angeles Magazine, by Julia Herbst

Neue MdP Serie: SMARTE KOMMUNEN UND LANDKREISE

Kommunalpolitik ist in unserem subsidiären System mindestens genau so wichtig für die tägliche Lebensqualität der Bürger wie die Landes-, Bundes-, Europa- und Weltpolitik. MdP wird sich sehr intensiv mit modernen Inhalten und systemischen Fortentwicklungen auf dieser politischen Ebene befassen. Bleiben Sie uns gewogen und vielleicht können Sie Freunde aus der Kommunalpolitik auf unser Portal für politische Profis, insbesondere auch aus der bürgernähsten Ebene, der kommunalen Selbstverwaltung, aufmerksam machen.

Das Foto zeigt den Hauptplatz der Fugger-Stadt Weißenhorn, die im geographischen Mittelpunkt des Bayerischen Landkreises Neu-Ulm liegt. Der Herausgeber von „Maschinenraum der Politik“ und Autor dieses Artikels Michael Kraess war zwischen 1990 und 2006 Mitglied der CSU Fraktion im Kreistag Neu-Ulm. 1990 war der Autor der jüngste Kreisrat im Freistaat Bayern.