MdP – MAPS: Animated and Interactive Global Shipping Visualization

ShipMap Global Shipping Traffic Routes

click on the map or on this link to get to animated and interactive version 

This is a fantastic detailed animated and interactive data visualization of the world’s Global Shipping Traffic. 

You can see movements of the global merchant fleet over the course of 2012, overlaid on a bathymetric map. You can also see a few statistics such as a counter for emitted CO2 (in thousand tonnes) and maximum freight carried by represented vessels (varying units).

The merchant fleet is divided into five categories, each of which has a filter and a CO2 and freight counter for the hour shown on the clock. The ship types and units are as follows:

  • Container (e.g. manufactured goods): number of container slots equivalent to 20 feet (i.e. a 40-foot container takes two slots)
  • Dry bulk (e.g. coal, aggregates): combined weight of cargo, fuel, water, provisions, passengers, and crew a vessel can carry, measured in thousand tonnes
  • Tanker (e.g. oil, chemicals): same as dry bulk
  • Gas bulk (e.g. liquified natural gas): capacity for gases, measured in cubic meters
  • Vehicles (e.g. cars): same as dry bulk

The map was created by Kiln based on data from the UCL Energy Institute (UCL EI)

MdP – MUST READ: Sicherheit für Generationen: Herausforderungen der neuen Weltordnung – herausgegeben von Florian Hahn

Meine persönliche Meinung und Empfehlung: 
In der Bundesrepublik Deutschland ist es im Bereich der Sicherheitspolitik leider viel zu selten, dass die vermeintlichen Experten tatsächlich über einen ausreichend breiten und hinreichend tiefen Blick auf die zahlreichen Themen haben, die sich zu einer modernen, umfassenden Sicherheitspolitik vereinen müssen.

Florian Hahn ist einer der wirklichen Sicherheits-Experten in Deutschland und wohl auch West-Europa. In zahlreichen Vorträgen und persönlichen Gesprächen hat sich diese hohe Meinung, die ich von ihm habe, immer weiter gefestigt.

Einen bemerkenswerten Vortrag hat er im März diesen Jahres auf der „Münchener Wirtschaftskonferenz“ des Internationalen Wirtschaftssenats gehalten, bei der Unternehmer, Diplomaten, Generäle und Wissenschaftlter sich ein Stell-Dich-Ein gaben (http://www.wec-iws.de/).

Ich kann jedem, der sich für Sicherheitspolitik interessiert nur empfehlen, dass von ihm herausgegebene Buch „Sicherheit für Generationen: Herausforderungen der neuen Weltordnung“ in seine Leseliste aufzunehmen.

411wfXnyvRL._SX328_BO1,204,203,200_

Informationen des Verlags Duncker & Humblot
http://www.duncker-humblot.de/index.php/sicherheit-fur-generationen.html?q=hahn

Beschreibung
Die globale Sicherheitspolitik steht vor einem fundamentalen Epochenwandel. Der Aufstieg neuer regionaler Akteure, das Wiedererstarken alter Global Player, der Rückzug der USA, der verschärfte internationale Terrorismus, asymmetrische Bedrohungen, Cyber-Attacken und hybride Kriegsformen stellen die bestehende Ordnung in Frage. Deutschland, Europa und das westliche Bündnis sind als Wertegemeinschaft und als taktgebende Ordnungsmächte herausgefordert, eine neue Sicherheitsarchitektur zu entwickeln.

Der Sammelband skizziert den Diskurs über die neue sicherheitspolitische Ausrichtung Deutschlands im Rahmen seiner Bündnisse unter der viel zitierten »Neuen deutschen Verantwortung«. Er bringt angesehene Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen, die die bevorstehenden globalen Herausforderungen analysieren sowie Lösungsvorschläge für ein handlungsfähiges Deutschland und die Sicherheit kommender Generationen unterbreiten.

Über den Herausgeber
Florian Hahn ist E-Marketing Fachwirt (BAW). Seit 2009 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages und seit 2014 ist er Sprecher der CSU-Landesgruppe für Auswärtiges, Verteidigung, Angelegenheiten der Europäischen Union, wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Menschenrechte und Humanitäre Hilfe. Außerdem ist er Landesvorsitzender des Arbeitskreises Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU und Mitglied des Parteivorstandes der CSU.

IWS_220317__R7A8249.jpg

Florian Hahn während seines Vortrages bei der „Münchener Wirtschaftskonferenz“ des Internationalen Wirtschaftssenats im März 2017 am Starnberger See. Mit im Bild (links): Thomas Limberger, Präsident des World Economic Councils

Inhaltsübersicht
Florian Hahn
Einleitung: Herausforderungen der neuen Weltordnung

I. Die Welt im Wandel

Michael Stürmer
Wendezeiten – Krisenzeiten – Vorkriegszeiten Carlo Masala: Herausforderungen einer multipolaren Welt

James D. Bindenagel
Die USA: Eine Schutzmacht im Wandel?

Saskia Hieber
Chinas globaler Gestaltungsanspruch

Margarete Klein
Russland – Rückkehr als Großmacht?

Reinhard Meier-Walser
Neue Regionalmächte Iran, Saudi-Arabien, Türkei

II. Neue Gefahren für unsere Ordnung

Guido Steinberg
Internationaler Terrorismus

Arne Schönbohm
Bedrohung im Cyber-Raum

Markus Kaiser
Hybride Bedrohungen oder der Kampf von Innen (Fake News)

Maximilian Terhalle
Strategische Prioritäten. Nukleare, konventionelle und intellektuelle Erfordernisse deutscher Sicherheitspolitik

Benedikt Franke
Graue Nashörner und schwarze Schwäne: Sicherheitspolitische Herausforderungen jenseits der aktuellen Debatte

III. Weichenstellungen für die Sicherheit von morgen

Markus Söder
Sicherheit und solide Staatsfinanzen – Zwei Seiten derselben Medaille

Géza Andreas von Geyr
Generationenverantwortung im Weißbuch 2016

Holger Mey
Sicherheit durch Technologie und Innovation – Der Beitrag der Wirtschaft

Markus Ferber
Was die EU für unsere Sicherheit leisten kann

Klaus Naumann
Die NATO: Ein Bündnis für die Zukunft?

Thomas Silberhorn
Entwicklungspolitik als Beitrag zur Sicherheit

 

 

MdP – MAPS: Die Einzugs- und Entwässerungsgebiete der Ströme in Afrika

Einzugs- bzw. Entwässerungsgebiete (Begriff aus der Hydrogeographie): 
Das durch Wasserscheiden begrenzte Gebiet, welches durch einen Fluss mit allen seinen Nebenflüssen entwässert wird. Es wird zwischen dem oberirdischen und dem unterirdischen Einzugsgebiet unterschieden.

1024x1024 (1)

Die längsten Flüsse in Afrika: 

– Nil 6.671 km
– Kongo 4.835 km
– Niger 4.160 km
– Sambesi 2.660 km
– Ubangi 2.280 km
– Kasai 2.200 km
– Webi Shebele 1.950 km
– Blauer Nil 1.900 km
– Volta 1.900 km
– Oranje 1.860 km
– Cubango 1.800 km
– Luvua 1.800 km
– Juba 1.650 km
– Limpopo 1.600 km
– Lomami 1.500 km

The HD map show catchment areas of African streams and rivers. It’s based on the Strahler Stream Order Classification System. The higher the stream order, the thicker the line.

If you like this map then click on this link to get to my post with the map of European rivers and streams.

And click this link to get to my post with the map of the US rivers and streams. 

The map was created by Robert Szucs (Reddit user Fejetlenfej),
who runs GrasshopperGeography.

MdP – MAPS: Die Einzugs- und Entwässerungsgebiete der Flüsse in Nordamerika – eine wirklich tolle Karte

Einzugs- bzw. Entwässerungsgebiete (Begriff aus der Hydrogeographie): 
Das durch Wasserscheiden begrenzte Gebiet, welches durch einen Fluss mit allen seinen Nebenflüssen entwässert wird. Es wird zwischen dem oberirdischen und dem unterirdischen Einzugsgebiet unterschieden.

c8512d4d97384cecba6dfe703f71067a_5ece2a5bb1a84fc1be76de893917ae21_1_post (1)

The HD map above shows catchment areas of North-Americas streams and rivers. It’s based on the Strahler Stream Order Classification System. The higher the stream order, the thicker the line.

If you like this map then click on this link to get to my post with the map of European rivers and streams. 

The map was created by Robert Szucs (Reddit user Fejetlenfej),
who runs GrasshopperGeography.

MdP – MAPS: Percent of the United States‘ European Exports to each Country

PNB_jP6cwHxh6kNLyAloy-EsVyQRH3MCAyZWolK9YrM

US Exports to Europe
The USA exported $354.3 Billion worth of goods to „European“ countries in 2015. This map shows the percentage of the exports in USD that each country received.

The country that imported the most was Germany. The Germans imported $63.3 Billion or 17%. The country that imported the least amount was San Marino. They imported $1.13 Million or 0.0004%.

Top 5 Countries are:

  1. Germany
  2. UK
  3. France
  4. Netherlands
  5. Belgium/Luxembourg


Bottom 5 countries are:

  1. San Marino
  2. Syria
  3. Andorra
  4. Montenegro
  5. Moldova

Source: The Observatory of Economic Complexity

 

MdP – MAPS: Die Einzugs- bzw. Entwässerungsgebiete der Flüsse in Europa – ich mag diese Karte

Einzugs- bzw. Entwässerungsgebiete (Begriff aus der Hydrogeographie): 
Das durch Wasserscheiden begrenzte Gebiet, welches durch einen Fluss mit allen seinen Nebenflüssen entwässert wird. Es wird zwischen dem oberirdischen und dem unterirdischen Einzugsgebiet unterschieden.

Wonderful Map: 1.2 million Streams and 8,000 Catchment Areas  

Europe-river-basins

click this link to get to the poster version

The HD map above shows the approximately 8,000 catchment areas of Europe’s 1.2 million streams and rivers. It’s based on the Strahler Stream Order Classification System. The higher the stream order, the thicker the line. I really like this map.

The 10 Longest Rivers in Europe are:

  1. Volga – 3,692km
  2. Danube – 2,860km
  3. Ural – 2,428km
  4. Dnieper – 2,290km
  5. Don – 1,950km
  6. Pechora – 1,809km
  7. Kama – 1,805km
  8. Northern Dvina–Vychegda – 1,774km
  9. Oka – 1,500km
  10. Belaya – 1,430km

The map was created by Robert Szucs (Reddit user Fejetlenfej),
who runs GrasshopperGeography.

MdP – AIR CRAFT CARRIERS AND GEOPOLITICS: 90,000 Tons of Diplomacy

GENERAL MISSION: THE FORMATION OF A SEAPOWER AND POWER PROJECTION
A U.S. Navy Carrier Strike Group mission is to achieve and sustain air, sea and undersea control, respond to crises, and protect United States’ interests anywhere, anytime.

The Strike Group is composed of the right combination of ships, submarines, aircraft, and personnel to support an extensive range of operations from wartime combat to peace time presence.

The Strike Group provides the credible warfighting capabilities necessary to influence the battle space from the ocean floor to space.

1378745838339-att00009

MdP OPINION 202: G20 – It really Makes Sense

G20 – Negotiations instead of Wars
The riots and crimes in Hamburg caused a discussion in Germany if the G20 meetings make sense and are worth their price. I think this is a ridiculous discussion. Of course, they make sense. If you have a look at the infographic you will see what an immense political and economic power the G20 states have in our globalized economy. It’s a fantastic discussion and decision making platform and it replaces war threats by communication. In the past armed conflicts were caused by much lesser important topics than the ones being discussed and solved on the G20 meetings. Let’s be proud on mankind to have formed a cooperation like this.

tumblr_oss9z9Dg5Q1svtp5bo1_1280

Being G20 Host – The Difference between a Successful State or a State in Decay
And of course, it’s much better to have the G20 meetings not solely at the UN HQ in NYC as some political parties want. If you don’t want to have international negotiations in your own country then you give up the political weight of your nation and surrender to terrorists, criminal rioters or political incompetence.

And of course, you must show the political strength to organize a meeting like the G20 not on a remote island but in the metropolitan areas, like Hamburg. If a country has the not the courage, the resolution and willingness to do so it’s destiny is the one of a weak and decaying state. A global economic power, like Germany, shouldn’t even consider this being an option.  Politicians representing this position are betraying the political and economic interests of their country.

Consequently prosecuting Enemies of the Public Order
But it also has to be remarked, that the law enforcement agencies have to be taken seriously and being budgeted and equipped with all they need to prevent riots and civil war-like battles (like in Hamburg this weekend). The Antifa and the Schwarzer Block must be evaluated as organizations threatening the public order and consequently being prosecuted like this. German and Hamburg politics will have to prove if they really learned the lesson of this weekend.

Comment by: Michael Kraess, Founder and Publisher Maschinenraum der Politik

Infographic by: theconverstation.com
Data by: G20 Studies Centre