MdP – KÜNSTLICHE INTELLIGENZ: Must Watch TED Talk von Sam Harris

Persönliche Bemerkung
Die Implikationen von Künstlicher Intelligenz werden wohl größer sein als wir momentan annehmen und womöglich auch problematischer als wir hoffen. Wir müssen uns alle mit dieser Thematik mehr beschäftigen. MdP wird in loser Reihenfolge interessante, menschliche Gedanken zu KI aka AI weitergeben. Diese Posts sollen zum Selbst-Nachdenken anregen und „unsere fünf Cent“ zur Intensivierung der gesellschaftlichen Diskussion sein.

TED Talk von Sam Harris „Can we build AI without losing control over it?“
Wir starten heute mit einem TED Talk des US-amerikanischen Philosophen, Neurowissenschaftlers und Schriftstellers Sam Harris. Seine Website ist: https://www.samharris.org/

MdP FUTURISM: Weltweit erste ethische Guidelines zu Autonomem Fahren aus Bundesverkehrsministerium

Das international renommierte Wissenschaftsportal www.futurism.com hat eine interessante Bewertung der weltweit ersten ethischen Guidelines für Autonomes Fahren vorgenommen, die vom deutschen Bundesverkehrsministerium initiiert wurden. Und Sie kommen zu dem Schluss, dass die Richtlinien der von Verkehrsminister Dobrindt eingesetzten Expertenrunde zu Ergebnissen kam, die weltweit eine gewisse Leitrolle einnehmen können.

Besonders wichtig ist nach meiner Meinung die Festlegung, dass bei unausweichlichen Unfallsituationen jede Qualifizierung von Menschen nach persönlichen Merkmalen (Alter, Geschlecht, körperliche oder geistige Konstitution) unzulässig ist.

2016-04-24-1461512457-3567665-Driverlesscar1433

Der Bericht der Ethik-Kommission umfasst insgesamt 20 Thesen. Kernpunkte sind:

– Das automatisierte und vernetzte Fahren ist ethisch geboten, wenn die Systeme
weniger Unfälle verursachen als menschliche Fahrer (positive Risikobilanz).‎
– Sachschaden geht vor Personenschaden: In Gefahrensituationen hat der Schutz
menschlichen Lebens immer höchste Priorität.
– Bei unausweichlichen Unfallsituationen ist jede Qualifizierung von Menschen nach
persönlichen Merkmalen (Alter, Geschlecht, körperliche oder geistige Konstitution)
unzulässig.
– In jeder Fahrsituation muss klar geregelt und erkennbar sein, wer für die Fahraufgabe
zuständig ist: Der Mensch oder der Computer.
– Wer fährt, muss dokumentiert und gespeichert werden (u.a. zur Klärung möglicher
Haftungsfragen).
– Der Fahrer muss grundsätzlich selbst über Weitergabe und Verwendung seiner
Fahrzeugdaten entscheiden können (Datensouveränität).

Klicken Sie diesen Link oder das Bild, um zu dem Artikel auf futurism.com zu gelangen.

Klicken Sie diesen Link um zu den ethischen Guidelines des Bundesverkehrsministerium zu kommen. 

Image Source: Waymo